KÄPT'N KAOS und das Monster-Paradies

Verlag Friedrich Oetinger, 2014

Illustrator: Andreas Schuster
144 Seiten

 

www.käptnkaos.shop

www.käptnkaoskosmos.de

 

General Gräte sinnt nach dem verlorenen Wettrennen um die RITA auf Rache. Er verkleidet sich als Margarete von Blankenese und schließt sich den singenden Witwen verstorbener Kapitäne an, die an Weihnachten Spenden durch Singen frommer Lieder sammeln.

 

Auf der RITA angekommen, malträtieren die quakenden Witwen die Nerven der Mannschaft. Doch Margarete schmiert dem Käpt‘n Honig ums Maul und verführt die Crew mit einer Torte, der ein Schlafmittel beigemengt ist. Moritz deckt den Schwindel auf, doch zu spät. Die Crew liegt schnarchend am Boden und der Käpt‘n kämpft mit letzter Kraft ein Fluchgefecht, das den magischen Kompass auslöst. 

 

Die Crew landet auf dem Urlaubsplaneten PEPAPLA 9. In einer künstlichen Piosphäre lassen es sich alle richtig gut gehen. Kein Finger wird mehr gerührt, denn jeder Gast wird von einem vollautomatischen Putler umsorgt. Moritz langweilt sich zu Tode und zieht auf eigene Faust durch das Urlaupsparadies.

 

Dabei entdeckt er einige Seltsamkeiten: Wieso hat sich Safiya als Spielerin in das Frosch-Sprung-Turnier geschleust? Wieso verursachen die Putler beim Abendessen totales Chaos? Was sind Mini-Voyagos? Warum ist Safiya nach dem Spiel spurlos verschwunden? Und wieso bricht das Wettersystem des Planeten plötzlich zusammen?